Kynische Liste Datensicherung (Backup)

Sinnvolle Datensicherung erfolgt immer über ein externes Speichermedium, das extra dafür an den Rechner angeschlossen wird:

Die (immer gangbare) nutzerspezifische Notfall-Neuinstallation ergibt sich aus der als Live-System vorhandenen aktuellen Distributionsversion und der Wochensicherung, die noch mit den dazwischenliegenden USB-Stick-Sicherungen zu aktualisieren ist.

Auf Bequemlichkeits-Automatisierungen mittels Backup-Programmen kann getrost verzichtet werden. Alle nicht physisch getrennten Sicherungslaufwerke/-ordner sind für eventuellen (Verschlüsselungs-)Schadcode leichte Opfer.

Der Klapprechner wird zusätzlich quasi als komplette Systemkopie (unter einer abweichenden Benutzeroberfläche/Distribution mit verzögerten Updates) geführt und kann somit nach dem Aufspielen der aktuellsten (unverseuchten) Datensicherungen unverzüglich ersatzverwendet werden.