Kynische Liste Fernbus

Zwischen Städten ist der Fernbus die erste Verkehrsträger-Wahl, wenn man genügend Zeit(-Verzögerung) einplant. Die meisten Anbieter weisen besonders günstige Angebote für Online-Frühbucher auf, die allerdings meist mit gewissen Nachteilen versehen sind (z.B. bezüglich Stornierung und Umbuchung). I.d.R. kann die Fahrkarte zum Höchstpreis noch direkt beim Busfahrer erworben werden, wenn die Fahrt nicht ausgebucht ist.

Über die Website des (heimischen) ZOBs lässt sich allenfalls der aktuelle Fahrplan (mit den Verspätungen) erkunden. Die Verbindungssuche erfolgt über verweisende Portale, die allerdings nicht immer sämtliche Anbieter anzeigen (wollen), sodass mehrere Verbindungs-Suchmaschinen abgefragt werden sollten; teils wird das Konkurrenzangebot der Bahn (und weiterer Verkehrsmittel) gleich mitgeliefert:

Insbesondere bei zeitaufwendigen Langstrecken sollte auf die kostenlose Verfügbarkeit von Strom (und WLAN) am Sitzplatz geachtet werden.

Die Freigepäck-Reglungen sind anbieterspezifisch. Ein (sehr) kleines Gepäckstück darf immer mit auf den Platz genommen werden; der entsprechend kleine Rucksack kommt somit als Handgepäck infrage. Die bei Bedarf zudem mitzuführende Reisetasche, die im Gepäckraum transportiert wird, kann schon aufpreispflichtig sein.

Reisepraktischen Proviant packt man am besten selber ausreichend ins Handgepäck ein, denn auf kostengünstige Verköstigung an Bord sollte man sich besser nicht verlassen.

I.d.R. ist die Mitnahme eines Fahrrades gegen Gebühr (rund 10 EUR) möglich, unterliegt aber Einschränkungen und muss (deshalb) vorher angemeldet werden.

Fernbus
WW: DL / IFA

Fernbus-Kandidaten:

megabus.com (z.B. H↔B ab 1,50 EUR) |

Postbus (z.B. H↔B ab 7,12 EUR) |

Berlin Linien Bus (z.B. H↔B ab 11,00 EUR) |

FlixBus/MeinFernbus (z.B. H↔B ab 12,00 EUR) |

(10/15)